Zeit zum offline zu gehen – Wie kann man in Covid-19 Zeiten neue Kunden gewinnen?

2020 war ein kontrastreiches jahr, ein schwierigeres jahr für große und kleine Unternehmen. Covid-19 ist mit vollständigen und teilweisen Sperrungen in unser Leben getreten, soziale Distanzierung und Präventivmaßnahme haben einen erhebliche Einfluss auf den Verbrauch des Kunden. All diese „neuen Lebensweisen“ zwingen Unternehmen auf der ganzen Welt dazu, neue Kommunikationsstrategien zu entwickeln. Die Menschen sind dabei, ihre Lebens- und Arbeitsroutinen neu zu organisieren. Aber wie bei jeder Krise gibt es Chancen für diejenigen, die wissen, wie man sich an den Wandel anpasst.

Es besteht kein Zweifel, dass die Korona eine große psychologische Wirkung auf Verbraucher und Werbetreibende hatte, die letzten Monate waren für viele Unternehmen besonders schwierig, die strengen COVID-19 Maßnahmen sind vor kurzem zu Ende gegangen. Die Menschen verbringen mehr Zeit zu Hause, deshalb können wir sagen, dass unterschiedliche Umstände andere und strategische Lösungen verlangen.  Die Bedürfnisse und das Verhalten der Verbraucher haben sich geändert, ebenso wie die Struktur des Unternehmens. COVID-19 hat alles verändert, im Offline-Marketing führt es zu einer größeren Reichweite für Offline-Kanäle wie Fernsehwerbung, Radio und OOH. 

Medien Konsumption im Zeitalter von COVID im Zeitalter von Covid-19:

  • Social-Media plattformen sind zu einer ersten Wahl für Marketing und Beziehungspflege geworden. 
  • Benutzer suchen weiterhin in sozialen Medien nach Informationen in Echtzeit. Der Global Web Index befragte fast 4.000 Internetnutzer im Alter von 16 bis 64 Jahren in den USA und in Großbritannien, um herauszufinden, wie der COVID-19-Ausbruch ihren Medienkonsum verändert hat. 
  • Medienkonsum Gen X im Alter von 16-23 Jahren: Online- Videos 51%, Online-Fernsehen/Streaming 38%, Rundfunk Fernsehen 24%, Radio 17%. 
  • Medienkonsum Millennials im Alter von 24-37 Jahren: Online Videos 44%, Online-Fernsehen /Streaming 47%, Rundfunk Fernsehen 35%, Radio 26%. 
  • Medienkonsum Gen X im Alter von 38-56 Jahren: Online-Videos 35 %, 38 % Online-Fernsehen/Streaming, Rundfunk fernsehen 45 %, Radio 38 % 
  • Medienkonsum Boomer aus der Zeit von 57-64 jahren alt: Online-Videos. 11%, Online-Fernsehen. / Streaming. 27%, Rundfunk-TV 42%, Radio 15% 
  • 68% der Verbraucher suchen online nach Pandemie-Updates über jede andere Aktivität
  • Die Gesamtnutzung von Facebook über seine Messaging-Dienste ist im letzten Monat in den am stärksten vom Virus betroffenen Gebieten um mehr als 50% gestiegen

Warum wählen Offline marketing COVID-19? 

Die Strategien, die in der Zeit vor der COVID-19  funktionierten, sind nicht die, die jetzt funktionieren. Es ist wichtig, eine Marketingstrategie an die neue Lebensweise anzupassen. 

  • Ein TV-Spot bietet die Möglichkeit des Geschichtenerzählens und die Möglichkeit, das Produkt näher zu erläutern, um eine stärkere Verbindung zu Ihrem Publikum herzustellen 
  • Offline-Marketing ist die Fakten, dass es als ein Instrument zur Förderung Ihrer Online-Bemühungen verwendet werden kann.
  • Die Anpassung an den Wandel ist der einzige Weg, ein Unternehmen stärker zu machen, weshalb es wichtig ist, kluge Marketingstrategien einzusetzen.
  • Marketing ist das größte Werkzeug, das ein Unternehmen in seinem Werkzeuggürtel hat, um Verbraucher anzuziehen, es schafft eine Beziehung zum Kunden
  • Deutschland ist einer der sechstgrößten Werbemärkte der Welt, und dank der Verhaltensänderung, mehr zu Hause zu sein, bleiben mehr Menschen „zu Hause“ = neue Chancen mit größerer Reichweite
  • Anpassung neue Herausforderung des Verstehens des Verhaltens der Zielgruppe dank COVID
  • Den Verbrauchern zeigen, dass die Unternehmen ihre wichtigsten Bedürfnisse und Wünsche verstehen 
  • Erstellung von Printwerbung an intelligenten Standorten, Kenntnis der Standpunkte und Interessen Ihrer Zielgruppe, um zu wissen, wo Ihre Anzeige im COVID-19-Beispiel zu finden ist: In der Nähe der Supermärkte
  • Radio ist ein typischer und flexibler Rundfunkkanal. Während COVID-19, wenn alle zu Hause sind und Zeit haben, es zu hören, hört ein Drittel der Deutschen mehr Radio als früher 

References for more information: Katie Jones;How COVID-19 Has Impacted Media Consumption, by Generation https://www.visualcapitalist.com/media-consumption-covid-19/

Copy link
Powered by Social Snap